Crafting in Last Epoch: Wie ihr eure perfekte Ausrüstung herstellt (2024)

Crafting in Last Epoch: Wie ihr eure perfekte Ausrüstung herstellt (1)Unser Guide erklärt euch alles, was ihr über das Crafting-System in Last Epoch wissen müsst.

Das Crafting in Last Epoch lässt euch Ausrüstungsgegenstände ganz nach euren Vorstellungen anpassen und verbessern. Wir sagen euch, was das Besondere am Crafting System in Last Epoch ist und wie es genau funktioniert. Außerdem verraten wir euch am Ende ein paar Tipps, mit denen ihr noch erfolgreicher ins Crafting startet:

  • Was ist das Besondere am Crafting in Last Epoch?
  • Das Crafting-System im Überblick
    • Wann und wo kann ich craften?
    • Was benötige ich zum Craften?
    • Welche Items lassen sich durch Crafting verändern?
    • Welche Materialien gibt es und was kann ich damit machen?
    • Was ist Schmiedepotenzial?
  • Weitere Tipps und Tricks

Was ist das Besondere am Crafting in Last Epoch?

Crafting in einem Action-Rollenspiel ist erst mal nichts Außergewöhnliches. Neben Last Epoch könnt ihr eure Ausrüstung auch in anderen Genrevertretern wie Diablo 4 und Path of Exile anpassen. Also wie unterscheidet sich das Crafting in Last Epoch?

Kurz gesagt liegt das Crafting in Last Epoch, was die Komplexität und Zugänglichkeit angeht, irgendwo zwischen Diablo 4 und Path of Exile. Denn auf der Jagd nach Lilith habt ihr nur wenige Möglichkeiten, Items euren Wünschen anzupassen. Zielgerichtete Verbesserungen von einzelnen Eigenschaften sind kaum möglich. Viele Ergebnisse sind vom Zufall abhängig.

Crafting in Last Epoch: Wie ihr eure perfekte Ausrüstung herstellt (2)Auch das übersichtliche und intuitive Interface macht das Crafting in Last Epoch extrem zugänglich.

Im Gegensatz dazu lässt euch Path of Exile sehr detaillierte Anpassungen vornehmen. Hier könnt ihr beinahe jeden Aspekt eines Gegenstands einzeln verändern. Das hat allerdings zur Folge, dass ihr mit einer großen Menge an möglichen Schritten und unterschiedlichen Materialien jonglieren müsst.

Wenn also das Crafting in Diablo 4 eurem Geschmack nach zu wenige Möglichkeiten bietet, euch das System in Path of Exile aber zu komplex ist, sollte das Crafting in Last Epoch genau das Richtige für euch sein. Denn es bietet euch die volle Kontrolle über einzelne zielgerichtete Anpassungen, bleibt dabei aber übersichtlich. Doch wie genau funktioniert nun das Crafting in Last Epoch?

Das Crafting-System im Überblick

Durch Crafting verbessert ihr die Affixe eurer Gegenstände oder fügt neue hinzu. Diese Affixe verleihen Euch und euren Items Eigenschaften wie erhöhte Resistenzen, zusätzliche Bewegungsgeschwindigkeit oder mehr Schaden.

Wollt ihr das gesamte Spiel über einen starken Charakter haben, mit dem ihr eure Gegner effektiv ins Jenseits befördert, braucht ihr diese zusätzlichen Eigenschaften. Crafting in Last Epoch ist also nicht nur ein Gimmick, sondern ein wichtiger Bestandteil eurer Progression.

Wann und wo kann ich craften?

Das komplette Crafting steht euch direkt ab der ersten Sekunde des Spiels zur Verfügung. Habt ihr ausreichend Materialien gesammelt, könnt ihr sofort loslegen. Um zu craften, braucht ihr nicht an einen bestimmten Ort wie zu einem Händler zu gehen. Mit der F-Taste landet ihr immer und überall im Crafting-Menü. Crafting To-Go sozusagen.

Crafting in Last Epoch: Wie ihr eure perfekte Ausrüstung herstellt (3)Wenn ihr wollt, könnt ihr das Crafting-Menü auch durch Klicken auf eine der Schmieden öffnen, die sich in Lagern und Dörfern finden.

Welche Items lassen sich durch Crafting verändern?

Gegenstände gehören einer von sieben Seltenheiten an. Über das reguläre Crafting könnt ihr gewöhnliche, magische, seltene und exaltierte Items modifizieren. Die Seltenheit dieser Items ist dabei von der Anzahl und den Rängen ihrer Affixe abhängig.

  • Gewöhnliche Items - keine Affixe
  • Magische Items - ein oder zwei Affixe
  • Seltene Items - drei oder vier Affixe
  • Exaltierte Items - mindestens ein Affix mit Rang sechs oder sieben

Fügt ihr einem Item zusätzliche Affixe hinzu, steigt auch seine Seltenheit. Einzigartige, legendäre und Set-Items lassen sich über das reguläre Crafting nicht verändern.

Crafting in Last Epoch: Wie ihr eure perfekte Ausrüstung herstellt (4)Die Seltenheit von Items erkennt man direkt an den Farben ihrer Namen. Bei magischen Items wie diesem Amulett sind sie immer blau.

Welche Materialien gibt es und was kann ich damit machen?

In Last Epoch gibt es drei verschiedene Craftingmaterialien. Affixsplitter, Runen und Glyphen. Jedes hat seine eigene Wirkweise und etliche Ausführungen mit unterschiedlichen Effekten.

Klickt auf die folgenden Felder, um mehr über die jeweiligen Ressourcen zu erfahren

Die Crafting-Materialien von Last Epoch

Affixsplitter
  • Anzahl im Spiel: über 400

Mit Affixsplittern erhöht ihr den Rang der Affixe eures Gegenstands oder fügt neue hinzu. Für jedes Affix gibt es den entsprechenden Splitter. Wollt ihr zum Beispiel euren Handschuhen Giftresistenz hinzufügen, braucht ihr dazu mindestens einen Giftresistenzsplitter.

Affixsplitter sind mit Abstand das Craftingmaterial, dass ihr am häufigsten benötigt. Verwendet daher die Rune des Zerschmetterns, um gezielt die Art von Splittern zu erhalten, deren entsprechende Affixe ihr auf eure Gegenstände craften wollt.

Ein Gegenstand kann über das Crafting mit Affixsplittern höchstens vier unterschiedliche Affixe erhalten. Außerdem könnt ihr Affixe damit maximal auf Rang fünf aufwerten. Pro Rang verbraucht ihr dabei einen Splitter. Affixe mit Rang sechs und sieben gibt es nur auf exaltierten Gegenständen. Die könnt ihr nur erbeuten, aber nicht craften.

Crafting in Last Epoch: Wie ihr eure perfekte Ausrüstung herstellt (5)Affixe unterteilen sich in Präfixe und Suffixe. Während Präfixe vor allem Angriffswerte erhöhen, stärken Suffixe eure Abwehr.

Runen
  • Anzahl im Spiel: 8

Runen verwendet ihr anstelle von Splittern, um größere und weitreichendere Veränderungen an euren Gegenständen vorzunehmen. Mit einer einzigen Rune fügt ihr zum Beispiel allen noch freien Slots des Items ein Affix hinzu. Oder wollt ihr lieber gleich euer ganzes Items kopieren und ein zweites Exemplar erhalten? Auch kein Problem!

Die wichtigste der Runen ist jedoch die schon angesprochene Rune des Zerschmetterns. Damit könnt ihr genau die Affixsplitter aus Gegenständen extrahieren, die für euren Build relevant sind.

Benutzt ihr die Rune, erhaltet ihr für jedes Affix des zerschmetterten Gegenstands bis zu fünf entsprechende Splitter. Macht unbedingt davon Gebrauch, damit ihr immer genügend Splitter vorrätig habt.

Glyphen
  • Anzahl im Spiel: 5

Anders als mit Splittern und Runen könnt ihr allein mit Glyphen keine Veränderungen an euren Gegenständen vornehmen. Ihr modifiziert damit die Ergebnisse, die ihr mit Affixsplittern erzielt.

Ihr verwendet sie bei einem Craftingvorgang also immer zusätzlich zu euren Splittern. Wenn ihr zum Beispiel ein Affix mit einem Splitter verbessert und dabei außerdem eine Glyphe des Chaos verwendet, wird der Rang des Affixes um eins erhöht und es wird durch ein zufälliges anderes Affix ersetzt.

Während ihr manche Glyphen also nur in bestimmten Situationen verwendet, lohnt sich der Einsatz der Glyphe der Hoffnung fast immer. Denn durch diese Glyphe besteht eine 25-prozentige Chance, dass der Craftingvorgang kein Schmiedepotenzial verbraucht.

Crafting in Last Epoch: Wie ihr eure perfekte Ausrüstung herstellt (6)Ruft mit der G-Taste den Spielleitfaden auf. Hier findet ihr neben vielen anderen Themen auch Informationen über die einzelnen Glyphen.

Was ist Schmiedepotenzial?

Schmiedepotenzial ist eine Eigenschaft der Items, die sich über das Crafting modifizieren lassen. Dieser Wert bestimmt, wie oft ihr Veränderungen an einem solchen Item vornehmen könnt. Denn jeder Craftingvorgang verbraucht einen Teil dieses Potenzials. Erreicht der Wert Null, sind keine weiteren Anpassungen mehr möglich. Eure Versuche, das perfekte Item zu craften, sind also begrenzt.

Wie viel Schmiedepotenzial ein Item besitzt, wird grob bestimmt durch die Gebietsstufe des Areals, in dem ihr es findet und durch die Seltenheit des Items. Im Allgemeinen gilt: Je höher die Gebietsstufe oder die Seltenheit, desto höher das Schmiedepotenzial.

Crafting in Last Epoch: Wie ihr eure perfekte Ausrüstung herstellt (7)Ein Item ohne verbleibendes Schmiedepotenzial könnt ihr nur noch mit der Rune des Zerschmetterns in seine Einzelteile zerlegen.

Wie viel Schmiedepotenzial die Anpassung eines Gegenstandes verbraucht, ist grob abhängig vom Rang des Affixes, das ihr verändert und von der Höhe des Ergebnisses. Der genaue Wert bewegt sich dabei immer in einem festgelegten Bereich und wird euch im Crafting-Menü angezeigt.

Habt ihr Glück, erzielt ihr einen kritischen Erfolg. Dann werden weder Schmiedepotenzial noch Materialien verbraucht und ein zusätzliches Affix um einen Rang. Oder ihr verwendet die schon erwähnte Glyphe der Hoffnung.

Weitere Tipps und Tricks

Zum Schluss wollen wir euch noch ein paar Tipps mitgeben. Die sollen euch den Einstieg ins Crafting noch weiter erleichtern und vor den haarsträubenden Fehlern bewahren, die wir am Anfang unserer Crafting-Karriere in Last Epoch gemacht haben.

  • Vergesst nicht, Items wieder aus dem Craftingmenü zu nehmen, wenn ihr fertig seid. Sie werden beim Schließen des Fensters nämlich nicht automatisch wieder in euer Inventar zurückgelegt. Das ist besonders bitter, wenn es sich um einen Gegenstand handelt, den ihr ausgerüstet hattet. Dann rennt ihr vielleicht eine ganze Weile ohne Helm oder Rüstung herum, ohne es zu merken. Alles schon passiert:

Crafting in Last Epoch: Wie ihr eure perfekte Ausrüstung herstellt (8)Wenigstens trägt sie noch ihre Schuhe …

  • Das Gleiche gilt auch für Materialien. Denn auch sie werden nach einem Craftingvorgang oder beim Schließen des Fensters nicht automatisch aus ihren Slots entfernt. Wollt ihr also nicht aus Versehen alle eure Glyphen aufbrauchen, stellt sicher, dass ihr sie manuell entfernt habt, bevor ihr weiter craftet.
  • Affixsplitter findet ihr häufig. Craftet also von Anfang an und seid nicht geizig mit euren Materialien.
  • Falls ihr doch einmal knapp bei Kasse seid, schaut auch in Fässern und anderen Verstecken nach. Dort findet ihr hin und wieder ein paar Splitter.
  • Achtet auch auf Schreine der Splitter. Sie belohnen euch mit jeder Menge des Materials.
  • Sammelt von Anfang an Items mit Affixen, die für euren Build relevant sind. Benutzt Runen des Zerschmetterns, um die Items zu zerstören und so die Splitter zu extrahieren. Verwendet den Loot Filter, um euch die relevanten Items anzeigen zu lassen.

Crafting in Last Epoch: Wie ihr eure perfekte Ausrüstung herstellt (9)Mit SHIFT-F ruft ihr euren Loot Filter auf. Definiert Regeln, um euch nur bestimmte Items anzeigen zu lassen.

  • Habt ihr keine Runen des Zerschmetterns, aber genug Gold, nutzt jede Gelegenheit, die Runen bei Händlern zu kaufen. Meistens könnt ihr auf diesem Weg zwischen ein und fünf Runen ergattern.
  • Hat ein Item nur ein einziges, aber dafür hochrangiges Affix, das euch interessiert, nehmt die Rune der Entfernung, um die Splitter zu extrahieren. Sie entfernt zwar ein zufälliges Affix, garantiert euch dafür aber die dem Rang entsprechend hohe Anzahl an Splittern. Habt ihr das komplette Schmiedepotenzial aufgebraucht, könnt ihr immer noch mit der Rune des Zerschmetterns einsetzen.
  • Behaltet immer das verbleibende Schmiedepotenzial eurer Gegenstände im Auge. Nichts ist frustrierender, als wenn euch auf halbem Wege zu einem perfekten Item das Potenzial ausgeht. Verwendet deshalb so oft wie möglich die Glyphe der Hoffnung.

Mehr Guides zu Last Epoch

Schnell leveln in Last Epoch: So kommt ihr ruckzuck auf Level 100vonFelix Krauth
Last Epoch Buildguide: Mit der neuen Warlock-Klasse ist keine Seele sichervonNicole Wakulczyk
Last Epoch Buildguide: Mit dem Runenmeister entfesselt ihr die Urgewalten der ElementevonGerald Weßel

Jetzt kennt ihr die wichtigsten Aspekte des Craftings in Last Epoch. Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg bei der Herstellung eurer perfekten Ausrüstung! Bei den oben verlinkten Artikeln findet ihr außerdem einen Guide zum schnellen Leveln und zwei Buildguides mit Inspirationen, falls ihr euch noch unsicher bei der Klassenwahl seid.

Crafting in Last Epoch: Wie ihr eure perfekte Ausrüstung herstellt (2024)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Lilliana Bartoletti

Last Updated:

Views: 5946

Rating: 4.2 / 5 (53 voted)

Reviews: 92% of readers found this page helpful

Author information

Name: Lilliana Bartoletti

Birthday: 1999-11-18

Address: 58866 Tricia Spurs, North Melvinberg, HI 91346-3774

Phone: +50616620367928

Job: Real-Estate Liaison

Hobby: Graffiti, Astronomy, Handball, Magic, Origami, Fashion, Foreign language learning

Introduction: My name is Lilliana Bartoletti, I am a adventurous, pleasant, shiny, beautiful, handsome, zealous, tasty person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.